logo

wegstrecke anekdoten photos wissenswertes tipps links

  kontakt gästebuch home

 
 

 

 

 

 


   

Pilgern  

 

Der Begriff Pilgern ist vom lateinischen Wort perergrinus abgeleitet und bezeichnet eine religiös motivierte Reise zu heiligen Stätten. Von einer Pilgerfahrt versprechen sich Gläubige meist die Vergebung ihrer Sünden, eine Heilung oder die Erfüllung von Wünschen. Sie nehmen bei häufig bewusst Entbehrungen und Strapazen auf sich.

  Nach Angaben der katholischen Kirche nehmen jährlich rund 40 Mio. Christen an Wallfahrten teil. Bedeutende ziele sind Rom, das französische Lourdes, das portugiesische Fatima oder das Grab des heiligen Jakobus in Santiago de Compostela in Spanien. Die bekanntesten der 1000 dt. Wallfahrsorte sind Altötting, Kevelaer und Telgte.

  Die Pilgertradition ist auch in anderen Weltreligionen verbreitet. Eine Grundpflicht im Leben eines Moslems ist die Hadsch-Wallfahrt nach Mekka. Zu den heiligsten Stätten des Hinduismus zählt Benares am Ganges. Die Gläubigen ziehen in die Stadt, um sich im Fluss reinzuwaschen. Pilgerziel der Juden ist Jerusalem. Buddhisten bereisen die Schlüsselstationen im Leben von Buddha.

(aus: Schwäbische Zeitung)

 
 
 
   
© 2005 by Robert Bosch •