logo

wegstrecke anekdoten photos wissenswertes tipps links

  kontakt gästebuch home

 
 

 

 

Photoshow

Photoshow


   

P I L G E R D O P I N G

Eines der schönsten Zwischenziele auf dem Pilgerweg befindet sich kurz hinter Estella in Spanien. Es ist eine Weinhandlung direkt an der Straße neben einem Kloster. Hier gibt es einen Pilgerbrunnen, 1991 errichtet, aus dem Wein und Wasser fließen. Je nach Wunsch des Pilgers. Ich habe ja noch nie ein gutes Tröpfchen verschmäht und ich kann sagen, dass dieser Wein wirklich etwas Edles war. Auf schwäbisch würde man sagen: „Koi Klomp“. Ich bin auf meiner Tour ja schon öfter beschissen worden. (Der so genannte Pilgerbschiss). Sei es, weil kein Toilettenpapier auf der Pilgertoilette war, oder weil eine Straße plötzlich aufhörte eine Straße zu sein und meinte es wäre schöner als Sackgasse zu enden. Aber diese Weinquelle ist mal so was Richtig Gutes. Und das für ganz umsonst. Umso mehr wundert es, dass es einem Schwaben wie mir passieren konnte, dass ich da schon morgens hinkam. Das ist dann doch auch für einen alten (Wein-) Hasen wie mich etwas zu früh. Einen Rotweinrausch morgens um 9.00 Uhr? Und dann noch Radfahren? Ich hatte leider auch nicht genügend leere Flaschen dabei, um mich für die nächsten Tage einzudecken. Hätte ich etwas gedacht, dann hätte ich meine Tour so geplant, dass ich abends ankomme. Dieser Ort wäre ideal um einen anstrengenden Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Ich hätte natürlich auch mein Zelt am Brunnen aufschlagen können. Das wäre dann sicher das erste 2-Mann-Zelt mit eigenem Wasser- und Weinanschluss. Ich hätte in diesem Fall einfach ein Schild am Haupteingang anbringen müssen auf dem steht: „Heute wegen privatem Zeltfest geschlossen!“. Ok, man soll’s ja nicht übertreiben.

 
 
 
   
© 2005 by Robert Bosch •